Polizeiinspektion Würzburg

Bauherr: Staatliches Bauamt Würzburg
Objektart: Bürogebäude, Gebäudeklasse 4
Objektplanung: Staatliches Bauamt Würzburg

Leistungen: Fachplanung Fassade nach HOAI, LPH 5-8 (teilw. 3)

Fassadenbaukosten: 1.200.000 €

Planungszeit: 11|2014 – 08|2015

Bauzeit: 08|2015 – 01|2017

Fassadenfläche: 1.300 m2

Besonderheiten: Gebäudefassade mit Schnittstellen Bestand; einbruchhemmende Fassaden und Fassaden mit Anforderungen an den Brandschutz

Bauherr:

Objektart:

Objektplanung:

Leistungen:

Fassadenbaukosten:

Planungszeit:

Bauzeit:

Fassadenfläche:

Besonderheiten:

Staatliches Bauamt Würzburg
Bürogebäude, Gebäudeklasse 4
Staatliches Bauamt Würzburg

Fachplanung Fassade nach HOAI, LPH 5-8 (teilw. 3)

1.200.000 €

11|2014 – 08|2015

08|2015 – 01|2017

1.300 m2

Gebäudefassade mit Schnittstellen Bestand; einbruchhemmende Fassaden und Fassaden mit Anforderungen an den Brandschutz

Das denkmalgeschütze Ämtergebäude der Polizeiinspektion Würzburg wurde neben der grundlegenden Sanierung durch einen Neubau erweitert.

 

Der zweigeschossige Baukörper schwebt aufgeständert über dem Parkdeck und durchdringt das bestehende Hauptgebäude. Er umgibt den vorhandenen Baukörper im Westen und bildet einen geschützen Innenbereich.

Die moderne Architektur mit großflächigen Glasfassaden bildet einen sitmmigen Kontrast zu den denkmalgeschützten Fassaden der Fünfzigerjahre.

 

Die Bandfassaden auf der Süd- und Westseite werden von Metallprofilen strukturiert, die sich gleichsam einem “Umwickelten Bauköper” auf der Gebäudeunterseite und im Innenhof fortsetzen.Die klar gegliederte Fassade wird damit in unaufdringlicher Weise untergliedert und lehnt sich mit Ihrer Struktur den künstlerisch gestalteten Brüstungsfeldern am Bestand an.